Holstenplatz 20, D-22765 Hamburg


Digitalisierung im Vormarsch!

App Entwicklung

Unsere stetigen Begleiter sind Mobile Apps. Ob es um die schnelle Überprüfung der Bahnverbindung oder die Bezahlung der letzten Online-Bestellung geht – 2 bis 3 sichere Klicks und die Aufgabe ist erledigt. Dabei wissen wir genau, wo wir klicken müssen, da insbesondere Consumer-Apps auf eine intuitive und anwenderfreundliche Bedienung ausgelegt sind.  Diese Philosophie hat sich mittlerweile auch in den Unternehmen etabliert – Nutzen und Benutzerfreundlichkeit, die Mobile User Experience, stehen aber immer im Vordergrund.

Die 6 Phasen für mehr Reichweite

In 6 Schritten zu Ihrer eigenen Unternehmens-App

In Zeiten von Corona ist das Thema Digitalisierung so aktuell wie nie zuvor. Die eigene Unternehmens-App ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Wir helfen Ihnen bei der Realisierung Ihrer eigenen App und achten dabei besonders auf die Bereiche Kundengewinnung und Kundenbindung. Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit über unser Kontaktformular, wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich.

Mithilfe von Analysetechniken 

wird der Bedarf ermittelt.

1. ANFORDERUNGSPHASE

Um einen Mehrwert zu bieten, sind die mobilen Apps in der heutigen Zeit aus dem täglichen Leben nicht mehr weg zu denken. Neben dem professionellen Internetauftritt durch eine entsprechende Website, ist für viele Unternehmen eine dazu gehörige App unerlässlich. Aus diesem Grund wird die Anforderung nach einer entsprechenden App immer lauter.

Hier werden die benötigten 

Funktionalitäten in Architektur übersetzt.

2. KONZEPTIONSPHASE

In der Konzeptionsphase werden die Anforderungen aus der ersten Phase in Funktionalitäten übersetzt und die benötigte Architektur definiert. Der Fokus liegt dabei auf der Auswahl geeigneter Lösungsansätze. Während dieser Phase kann es immer wieder zu Rücksprüngen in die Anforderungsphase kommen, wenn Details nicht gut genug ausgearbeitet wurden. Das Resultat der Konzeptionsphase ist ein Grob- und ein Feinkonzept, festgehalten in einem sogenannten Lastenheft. Hinzu können Konzepte für Design, Software-Architektur, Release Management und Test Management kommen.

Aufsetzen der Entwicklungs- und Abnahmeumgebungen, 

Entwicklung der Software.

3. ENTWICKLUNGSPHASE

Die Entwicklungsphase beinhaltet die Umsetzung der Applikation und Architektur. Wesentliche Meilensteine dieser Phase sind Aufsetzen der Entwicklungs- und Abnahmeumgebungen, Entwicklung der Software, Dokumentation sowie die Installation der Lösungen in der Integrationsumgebung.

Die Ergebnisse dieser Phase sind verschiedene Handbücher für Installation, Administration und Bedienung sowie durch den Entwickler ausgeführte, bedarfsgerechte Test-Szenarien und Unit Tests.

Test der Software auf einer Entwicklungs- oder Integrationsumgebung.

4. QUALITÄTSSICHERUNGSPHASE

Die Qualitätssicherungsphase startet mit dem Abschluss der eigentlichen Software-, Entwicklungs- und Programmierarbeiten und dem Beginn des Abnahmeprozesses. Der Entwickler testet dabei die Software auf einer Entwicklungs- oder Integrationsumgebung. Des Weiteren werden alle erstellten Dokumente und Test-Szenarien nochmals überprüft. Sollten bei diesem Prozess Fehler gefunden werden, findet ein Rückkoppelungsprozess statt. Die Fehler werden dabei dokumentiert und an das Realisierungsteam zurück gespiegelt. Nacharbeit- und Prüfungsphase wechseln sich dabei so lange ab, bis kein Fehler mehr an der Anwendung gefunden wird.

Nachdem von Seiten des Entwicklungsteams grünes Licht gegeben wird, kann die Abnahme durch das Unternehmen bzw. den Anwender erfolgen. Werden auch hier keine Fehler mehr entdeckt, gilt die Qualitätssicherungsphase als abgeschlossen.

Ergebnisse dieser Phase ist eine intern und extern getestete Anwendung sowie ein Abnahmeprotokoll.

Sicherstellung der Wartung und Aktualisierung der Software.

5. PRODUCT-RELEASE PHASE

In der Product-Release Phase finden der Roll-out und Go-Live statt. Hinzu kommt das Versioning, bei dem sichergestellt werden muss, dass jede Version beim Anwender bzw. Unternehmen wartbar bleibt und auch zukünftig Bugfixes durchgeführt werden können.

Zusätzlich sollten in dieser Phase alle Anwender mit der Software vertraut gemacht werden und gegebenenfalls Schulungen durchgeführt werden.

Betreuung durch Support Team um gegebenenfalls auftretende Fehler schnell zu beheben.

6. WARTUNGS- UND OPTIMIERUNGSPHASE

Die Wartungs- und Optimierungsphase findet meist im Hintergrund statt, ohne dass der Anwender etwas davon mitbekommt. Während die Applikation bereits im Einsatz ist, wird diese von einem Support Team betreut, um gegebenenfalls auftretende Fehler schnell zu beheben.

Kontaktieren Sie uns